TAS Emotional Marketing

POD­CAST.

»DER POD­CAST FÜR ZUKUNFTS­GESTALTER­:INNEN

Gesell­schaft­li­che Bedeu­tung
Wir möch­ten einen Bei­trag dazu leis­ten, dass auch nach­fol­gen­de Genera­tio­nen ein gutes Leben auf die­ser Erde füh­ren kön­nen. Die­sem Ziel wür­den wahr­schein­lich vie­le Men­schen zustim­men. Aber was dies genau für die unter­schied­li­chen Lebens­be­rei­che bedeu­tet, und wie dies ins All­täg­li­che ein­fließt, ist nicht immer klar oder leicht nach­zu­voll­zie­hen. Nach­hal­tig­keit hat unglaub­lich vie­le Facet­ten, mit­un­ter auch kri­ti­sche Per­spek­ti­ven und bie­tet viel­fäl­ti­ge Handlungsmöglichkeiten.

Dirk San­der und Oli­ver Kuschel von der Anthro­pia gGmbH unter­stüt­zen mit Ihrem Start-up Inku­ba­tor bereits seit 2018 Social Entrepreneur:innen dabei, nach­hal­ti­ge Ver­än­de­run­gen in die Gesell­schaft und Wirt­schaft zu tra­gen. Aus unse­rer Part­ner­schaft her­aus ent­stand die Idee, die­sen Pod­cast ins Leben zu rufen. Nachhaltigkeitsexpert:innen und Zukunftsgestalter:innen bie­ten wir eine Platt­form, die Inter­es­sier­te inspi­rie­ren soll.

Unse­re Gäs­te ver­ra­ten in den Epi­so­den span­nen­de Insights. Dr. Micha­el Otto bei­spiels­wei­se spricht über per­sön­li­che Erfah­run­gen und Initia­ti­ven im eige­nen Unter­neh­men. Als Vor­rei­ter sei­ner Zeit beant­wor­te­te er sich bereits vor vie­len Jah­ren die Fra­ge, die wir uns und unse­ren Gäs­ten aus Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft nun regel­mä­ßig stel­len: Wie han­deln wir zukunfts­fä­hig? Auch TAS Emo­tio­nal Mar­ke­ting möch­te bewusst den Weg in Rich­tung Nach­hal­tig­keit beschreiten.

TAS Emotional Marketing

von und mit Brand & Impact by TAS Emo­tio­nal Mar­ke­ting, mit Dirk San­der und Oli­ver Kuschel von Anthropia

»AKTU­EL­LE FOLGE

»FOL­GE 28:

Die Zukunft der Wirt­schafts­leh­re — wie Enkel­fä­hig­keit zum lei­ten­den Wirt­schafts­prin­zip wird

mit Prof. Dr. Timo Meyn­hardt und Prof. Dr. Lau­ra Edinger-Schons

„Gemein­wohl ist Ver­hand­lungs­sa­che.“ Also die Kom­pe­tenz, die­se Ver­hand­lung mit­ein­an­der in Orga­ni­sa­tio­nen zu orga­ni­sie­ren wird in Zukunft für uns eine zen­tra­le Rol­le spielen.

Da sind sich unse­re Gäs­te einig. Prof. Dr. Lau­ra Edinger-Schons, Inha­be­rin des Lehr­stuhls für Nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Mann­heim, erör­tert mit ihrem Fach­kol­le­gen Prof. Dr. Timo Meyn­hardt, Inha­ber des Dr. Arend Oetker-Lehrstuhls für Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie und Füh­rung an der HHL Leip­zig Gra­dua­te School of Manage­ment eini­ge wich­ti­ge Fra­gen und zen­tra­len Begrif­fe rund um die Zukunft der Wirt­schafts­leh­re. Wel­che Ver­ant­wor­tung trägt die Wirt­schafts­leh­re für die gro­ße Trans­for­ma­ti­on? Wel­che Begrif­fe, Ideen und Vor­ge­hens­wei­sen müs­sen wir wei­ter­den­ken? Wie ste­hen z.B. Gemein­wohl und Nach­hal­tig­keit zuein­an­der? Freut Euch auf einen span­nen­den Qua­dro­log zu Nach­hal­tig­keit, Gemein­wohl, Füh­rung – und wie die Ver­än­de­rung zu einer enkel­fä­hi­gen Zukunft gelin­gen kann.

Men­schen und ihre Wir­kung
In den nun­mehr über zwan­zig Fol­gen des Pod­casts kamen zahl­rei­che inspi­rie­ren­de Per­sön­lich­kei­ten zu Wort: Bar­ba­ra Cos­tan­zo (Vice Pre­si­dent Group Social Enga­ge­ment Deut­sche Tele­kom AG), Dr. Eck­hart von Hirsch­hau­sen (Arzt, Autor und Mode­ra­tor), Micha­el Mronz (Unter­neh­mer und Sport-Manager) und wei­te­re Gäs­te, behan­del­ten Per­spek­ti­ven, die uns die sehr man­nig­fal­ti­gen Teil­aspek­te, aber auch kon­kre­te Lösun­gen enkel­fä­hi­gen Unter­neh­mer­tums vor­stell­ten. Rück­bli­ckend sind die ein­zel­nen The­men aktu­el­ler, wenn nicht bri­san­ter denn je. Ob wirt­schaft­li­cher, gesell­schaft­li­cher oder poli­ti­scher Natur, wir ver­ste­hen uns als Teil einer dyna­mi­schen Bewe­gung und damit auch als Initia­tor im Pro­zess und suchen stets den anre­gen­den Aus­tausch mit unse­ren viel­schich­ti­gen Gäs­ten. In unse­rer Jubi­lä­ums­fol­ge schau­en wir auf unser gemein­sa­mes Pro­jekt und ana­ly­sie­ren, wel­che Trag­wei­te und Gel­tung ein­zel­ne Aus­sa­gen aktu­ell haben.

»JUBI­LÄ­UMS­POD­CAST

»FOL­GE 21:

Auf­wind Zukunft fei­ert Einjähriges!

Nach­hal­tig­keits­ex­per­ti­se aus 20 Fol­gen zusammengefasst.

Seit einem Jahr laden wir Expert:innen zu enkel­fä­hi­gem Unter­neh­mer­tum und nach­hal­ti­ger Ver­än­de­rung in unse­ren Pod­cast ein — und was für eine Viel­falt wir in die­sem Jahr an Gäs­ten hatten! …

Unser Ziel war es mit die­sem Pod­cast eine Platt­form für enkel­fä­hi­ge Lösun­gen aus ver­schie­de­nen Wirt­schafts­be­rei­chen zu schaf­fen, in denen bestehen­de Vor­ge­hens­wei­sen über­dacht und neue Lösun­gen vor­ge­stellt wer­den. In die­ser Son­der­fol­ge zei­gen wir: das ist uns gelun­gen!
Gäs­te wie Dr. Eck­art von Hirsch­hau­sen, Kris­tin Sie­gel, Dr. Hans-Dietrich Reck­haus, Bar­ba­ra Cos­tan­zo und Anders Ind­set haben uns span­nen­de Ein­bli­cke in Ihre Erfah­run­gen und Wege gege­ben, in ihre Lösun­gen für eine nach­hal­ti­ge Gesell­schaft.
Wir möch­ten natür­lich auch ger­ne Feed­back von Euch hören: wel­che Fol­ge, wel­cher Gedan­ke, hat Euch beson­ders inspi­riert? Wel­ches The­ma soll­ten wir in die­sem Jahr bei Auf­wind Zukunft unbe­dingt erör­tern?
Kom­men­tiert die­se Fol­ge, lasst uns viel­leicht ein Like da oder schreibt uns eine E‑Mail an redaktion@aufwindzukunft.de — wir freu­en uns über Eure Ideen und Rückmeldungen!

Abon­niert auch gern unse­ren Pod­cast — so bleibt Ihr immer auf dem Lau­fen­den zu “Auf­wind Zukunft”!

»UNSE­RE TOP 5 FOLGEN

»FOL­GE 19:

Nach­hal­ti­gen posi­ti­ven Impact im glo­ba­len Süden schaf­fen – zwi­schen Ent­wick­lungs­hil­fe und Social Entrepreneur

Mit Katha­ri­na Ebel und Tors­ten Schreiber

Unse­re Gäs­te Katha­ri­na Ebel, Head of Pro­gram Inno­va­ti­on and Com­mu­ni­ca­ti­on bei den SOS-Kinderdörfern, und Tors­ten Schrei­ber, Kli­ma Akti­vist und Grün­der und CEO von Afri­ca Gre­en­Tec, spre­chen über ihr Enga­ge­ment für eine bes­se­re Zukunft, über Empa­thie und den not­wen­di­gen Abstand, über Schei­tern und Wahr­neh­mung, aber auch über Zuver­sicht und Ideale…

Zum Jah­res­en­de dis­ku­tie­ren wir, wie im glo­ba­len Süden und in Kri­sen­ge­bie­ten nach­hal­ti­ge Wir­kung erzielt wird — zwi­schen Ent­wick­lungs­hil­fe und Social Entre­pre­neurs­hip. Kri­sen­ge­bie­te und huma­ni­tä­re Not­hil­fe, Wie­der­auf­bau und Hil­fe zur Selbst­hil­fe um ein­zel­ne Com­mu­nities auf ein öko­no­misch höhe­res Level zu brin­gen: Wir bekom­men Ein­bli­cke in unter­schied­li­che Ansät­ze zur Umset­zung von Maß­nah­men und erfah­ren, wel­chen Unter­schied der Auf­tritt als Inves­tor vor Ort macht. Ver­än­de­rungs­pro­zes­se ansto­ßen und vor­an­trei­ben, inwie­fern kön­nen Star­tups hier­bei hel­fen, und wie kann hier Ren­di­te geschaf­fen wer­den? Wie erreicht man einen sozia­len Effekt und hat gleich­zei­tig einen posi­ti­ven Ein­fluss auf den Kli­ma­wan­del? Über Feh­ler in der Ent­wick­lungs­hil­fe und Abhän­gig­kei­ten, die Anfor­de­rung an Betrof­fe­ne, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men, und wie dies im Zusam­men­hang mit Inves­ti­tio­nen funk­tio­nie­ren kann, dis­ku­tie­ren wir mit unse­ren Gäs­ten in der heu­ti­gen Fol­ge von Auf­wind Zukunft. Viel Spaß beim Zuhö­ren, lasst das Jahr gut ausklingen!

»FOL­GE 11:

Share­hol­der Value ver­sus Share­hol­der Respon­si­bi­li­ty — wie gelingt ver­ant­wor­tungs­vol­les Wirtschaften?

mit Franz Hani­el und Prof. Dr. Micha­el Otto

“Erfolg­rei­ches und enkel­fä­hi­ges Wirt­schaf­ten sind kein Wider­spruch mehr, son­dern bil­den zukünf­tig die Licen­se to operate“…

Prof. Dr. Micha­el Otto. In die­ser Epi­so­de von Auf­wind Zukunft beleuch­ten wir mit unse­ren Gäs­ten das The­ma: Share­hol­der Value ver­sus Share­hol­der Respon­si­bi­li­ty — wie gelingt ver­ant­wor­tungs­vol­les Wirt­schaf­ten? Nach der Som­mer­pau­se star­ten wir mit zwei abso­lu­ten Schwer­ge­wich­ten der deut­schen Fami­li­en­un­ter­neh­men, die Trans­for­ma­ti­on als eine Grund­be­din­gung im Exis­tenz­pro­zess des Unter­neh­mer­tums sehen: Prof. Dr. Micha­el Otto, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der und ehe­ma­li­ger Vor­stands­vor­sit­zen­der der Otto Group, und Franz Hani­el, ehem. Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­rats der Franz Hani­el & Cie GmbH. Bei­de sind sich einig, dass man mehr als eine Rol­le als Unter­neh­mer inne hat und sich neben Leis­tungs­ori­en­tie­rung bewusst sein muss, was man für die Gesell­schaft und die fol­gen­den Genera­tio­nen tut. Aber wie schlägt man die Brü­cke zwi­schen Fami­lie und Unter­neh­men? Wei­sen Fami­li­en­un­ter­neh­men mehr Kon­ti­nui­tät auf in der Füh­rung? Rich­ten sich moder­ne Ver­gü­tungs­sys­te­me auch an Umwelt­zie­len und Kun­den­zu­frie­den­heit aus und nicht nur an Umsatz- und Ergeb­nis­ent­wick­lung? Tren­nung von Kapi­tal und Manage­ment – wel­che Rol­le spie­len Gesell­schaf­ter im Unter­neh­men? Den Anfor­de­run­gen vom Markt und dem Druck aus dem Finanz­be­reich hin­sicht­lich Umwelt, Gover­nan­ce, etc. und o.g. und wei­te­ren Fra­gen stel­len sich die bei­den und ste­hen Rede und Ant­wort im heu­ti­gen Qua­dro­log mit Oli­ver Kuschel und Dirk San­der. Hört rein!

»FOL­GE 07:

Kli­ma und Gesund­heit im Wan­del — Wohin ent­wi­ckelt sich unse­re Gesell­schaft und unser Gesundheitssystem?

mit Dr. Eck­art von Hirsch­hau­sen und Prof. Dr. Jochen A. Werner

„Mensch, Erde! Wir könn­ten es so schön haben… wenn wir all das bün­deln wür­den, was wir wissen.”

Dies stellt Dr. Eck­art von Hirsch­hau­sen in sei­nem neu­en Buch fest, in dem er den Wan­del unse­res Pla­ne­ten und die Aus­wir­kun­gen auf unse­re Gesund­heit auf­zeigt. „Das Smart Hos­pi­tal bie­tet bes­se­re Medi­zin, es rückt Pati­en­ten und Mit­ar­bei­ter in den Mit­tel­punkt.”, sagt der Vor­stand und ärzt­li­che Direk­tor des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Essen Prof. Dr. Jochen A. Wer­ner, der sich für die Digi­ta­li­sie­rung und vor allem huma­ne Ent­wick­lung des Gesund­heits­sys­tems einsetzt.

Mit unse­ren bei­den Gäs­ten bli­cken wir auf die zukünf­ti­ge Ent­wick­lung der Medi­zin, die Abhän­gig­kei­ten zwi­schen Kli­ma und Gesund­heit. Dabei dis­ku­tie­ren wir drän­gen­de Fra­gen, die beant­wor­tet wer­den wol­len: Wie wird der Mensch ins Zen­trum eines digi­ta­li­sier­ten Gesund­heits­sys­tems gestellt? Was kön­nen wir tun, um eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Medi­zin zu fördern?

Schal­tet Euch dazu — wir freu­en uns auf Eure Rückmeldungen.

»FOL­GE 03:

Insek­ten, Bio­di­ver­si­tät, Wirt­schaft — wie kön­nen Unter­neh­men nach­hal­tig wirtschaften?

Mit Dr. Frau­ke Fischer und Dr. Hans-Dietrich Reckhaus

„In Zukunft möch­te ich mehr Insek­ten ret­ten als töten“, sagt Dr. Hans-Dietrich Reck­haus, Gast in unse­rer heu­ti­gen Fol­ge, über sich selbst…

Er ist Geschäfts­füh­rer der Reck­haus GmbH&Co.KG, die Insek­ten­be­kämp­fungs­mit­tel her­stellt. 2012 hat­te er eine alles ver­än­dern­de Begeg­nung mit dem Künst­ler­paar Rik­lin und avan­cier­te zum Insek­ten­schüt­zer, u.a. mit sei­nem Güte­sie­gel „Insect Respect“.

Unser zwei­ter Gast, Frau Dr. Frau­ke Fischer, ist Bio­di­ver­si­täts­ex­per­tin, Vor­rei­te­rin in der Nach­hal­tig­keits­be­ra­tung und Sozi­al­un­ter­neh­me­rin. In ihrem Buch „Was hat die Mücke uns je getan?“ und in ihrer Arbeit für unter­schied­li­che Insti­tu­tio­nen macht sie den Wert von Insek­ten und Bio­di­ver­si­tät für unse­re nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung deutlich.

In die­sem Qua­dro­log gehen wir der Fra­ge nach: Was bedeu­tet eigent­lich Wirt­schaf­ten unter Berück­sich­ti­gung der Bio­di­ver­si­tät? Wel­che Rah­men­be­din­gun­gen könn­ten nach­hal­ti­ge Unternehmer:innen bes­ser unter­stüt­zen? Wie kann ich als Unternehmer:in nach­hal­tig agie­ren — und wel­che Hin­der­nis­se und Unwäg­bar­kei­ten erwar­ten mich bzw. wie kann ich damit umgehen?

Dirk San­der und Oli­ver Kuschel haken nach – hört rein!

»FOL­GE 01:

Unter­neh­me­risch Han­deln für die Zukunft – kei­ne Per­for­mance ohne Enkelfähigkeit?

Mit Tho­mas Schmidt und Anders Indset

In unse­rer ers­ten Fol­ge gehen Dirk San­der und Oli­ver Kuschel von Anthro­pia ins Gespräch mit dem Vor­stands­vor­sit­zen­den der Franz Hani­el & Cie. GmbH, Tho­mas Schmidt, und dem Wirt­schafts­phi­lo­so­phen und Unter­neh­mens­be­ra­ter Anders Indset.

Die bei­den Gäs­te sind in ihrem Umfeld Exper­ten für Trans­for­ma­ti­on und gehen neue Wege, um einen Bei­trag zu einer nach­hal­ti­gen, dem­nach enkel­fä­hi­gen Wirt­schaft zu leisten.

Muss man eigent­lich pro­fit­ori­en­tiert sein, um nach­hal­tig han­deln zu kön­nen? Wel­che Ansät­ze hel­fen Unternehmer:innen zukunfts­fä­hig zu han­deln? Wel­che Rol­le spie­len per­sön­li­che Ent­wick­lung, Ver­trau­en und Ver­letz­lich­keit in die­sem Pro­zess? Die­sen und ande­ren span­nen­den Fra­gen gehen die Anthro­pi­ens auf den Grund – schal­tet ein!

Die Geschich­te dahin­ter
Indu­ziert durch Geschäfts­füh­rer Jan Mil­ke­reit steu­ert das Team „Brand und Impact“ mit den lei­ten­den Köp­fen Kicki Frem­mer und Han­na Hem­ken to Krax seit 2020 The­men in der Agen­tur, die im Rah­men zukunfts­ge­rich­te­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on und nach­hal­ti­ger Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung rele­vant sind. Da wir bereits für meh­re­re Kun­den Pod­casts inhalt­lich auf­set­zen sowie auch im haus­ei­ge­nen Stu­dio pro­du­zie­ren, lag die eige­ne tech­ni­sche Umset­zung der Idee nicht weit. Vie­le Men­schen – mit per­sön­li­cher und beruf­li­cher Lei­den­schaft für enkel­fä­hi­ges Wirt­schaf­ten sowie greif­ba­re Bau­stei­ne einer nach­hal­ti­gen Zukunft – die sich ger­ne in neue The­men­fel­der den­ken, mit ihren Gäs­ten tie­fer bli­cken wol­len, egal ob Unter­neh­mens­vor­stand oder Start-up-Gründer.

Die Viel­falt, aber auch die damit ver­bun­de­nen Her­aus­for­de­run­gen, treibt dabei unse­re Neu­gier erst an. Die posi­ti­ven Ein­flüs­se, Gedan­ken und Struk­tu­ren, die durch den Aus­tausch ent­ste­hen, nut­zen wir auch in der Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Kun­den und inner­halb der Pro­jek­te im Rah­men nach­hal­ti­ger Stadt­ent­wick­lung oder sta­ke­hol­der­ori­en­tier­te Markenentwicklung.

In unse­rem ers­ten Jahr konn­ten wir bereits eine treue Hörer­schaft für unser For­mat gewin­nen. Wenn Sie selbst als Füh­rungs­kraft, Gründer:in oder Pri­vat­per­son nach­hal­tig han­deln wol­len oder Inspi­ra­ti­on suchen, hören auch Sie ger­ne bei uns rein. Wir freu­en uns über einen Aus­tausch und Anre­gun­gen. Auch 2022 begrü­ßen wir wie­der jeden Monat span­nen­de Gäs­te mit chan­cen­be­zo­ge­nen Ideen und Per­spek­ti­ven in unse­rem Pod­cast „Auf­wind Zukunft“.